Heute hat mir ein Mandant eine für mich absolut neue, aber durchaus auch einleuchtende Erklärung genannt, weshalb er den vom Gericht angeforderten Vorschuss auf das Zeugengeld noch nicht gezahlt hat.

Denn, so seine Erklärung, wenn er den Zeugen dafür bezahlt, dass dieser vor Gericht erscheint und aussagt, dann würde er ihn ja quasi bestechen. Und das wolle er ja nicht. Das ist natürlich sehr einleuchtend.

Ich musste ihm dann mühsam erklären, dass der Zeuge aber auch nicht geladen wird, wenn er keinen Vorschuss zahlt.

Darauf, dass ihn dann das Gericht ja quasi zu einer Straftat angestiftet hätte, habe ich ihn aber nicht gestoßen. Nicht, dass er noch Anzeige erstattet.