Wie die Polizei Rheinland-Pfalz in einer Pressemeldung bekannt gegeben hat, haben Unbekannte eine Fichte vor ein Geschwindigkeitsmessgerät auf der B51 bei Bitburg gepflanzt, wodurch alle durchgeführten Messungen zu schnell gefahrener Autofahrer ungültig wurden. Nachdem das Gerät einen Alarm gemeldet hatte, fuhr eine Streife zum Messgerät und fand die fast zwei Meter hohe Fichte vor dem Radaranhänger eingepflanzt vor.

Der Baum wurde entfernt. Nun ermitteln die Beamten „in alle Richtungen und fahnden derzeit mit Hochdruck“.